Montag, September 25, 2023
Sieg Reha Hennef
StartAllgemeinTierschutz Siebengebirge: „Wie lange können wir Tieren in Not noch helfen?“

Tierschutz Siebengebirge: „Wie lange können wir Tieren in Not noch helfen?“

Ein Hund an der Kette, ein Vogelkäfig in der prallen Sonne, Kaninchenhaltung auf dem Balkon ohne Schutz, herumirrende, kranke Katzenwelpen ….

Dies sind alles Fälle, bei denen der Tierschutz Siebengebirge zu Hilfe gerufen wird.

Tierschutz ist ein Ehrenamt, das mit unglaublich viel Leidenschaft, Tierliebe, Empathie und Sachverstand gelebt wird. Und doch steckt hinter dem Wort „Tierschutz“ oftmals Tierleid.

Um Meldungen über nicht artgerechte oder gar quälerischer Tierhaltung nachzugehen, hat der Tierschutz Siebengebirge Ehrenamtler, die geschult, kompetent und auch mit Hinzuziehen der zuständigen Veterinärämter den Meldungen auf den Grund gehen. Die Dramatik dahinter ist die extrem gestiegene Zahl an Meldungen, die den Verein erreichen und die leider selten Bagatell-Delikte sind.

„Doch wie lange können wir noch zeitnah reagieren und all diesen Meldungen nachkommen“?, fragt sich der Vorstand des Tierschutz Siebengebirge besorgt. Federführend wird diese so wichtige Tierschutzarbeit von Vorstandsmitglied Petra Theobald ausgeführt, für die der Verein dringend Unterstützung sucht:

Wer ist bereit, Kontrollfahrten zu übernehmen? Stimmen die Vorwürfe gegen den Tierhalter oder handelt es sich vielleicht nur um einen Nachbarschaftsstreit? Gibt es Handlungsbedarf oder nicht? Alle weiteren Schritte werden eng im Team abgeklärt und begleitet. Das Einzugsgebiet des Tierschutz Siebengebirge erstreckt sich über Uckerath – Oberpleis – Bad Honnef bis hin nach Rheinland Pfalz in den Bereich Vettelschoß – Linz – Asbach – Neustadt.

Wer diese so wichtige Säule in der örtlichen Tierschutzarbeit unterstützen möchte, meldet sich für weitere Infos bei petra.theobald@tierschutz-siebengebirge.de oder über Mobil 0 15 25 / 30 90 688.

Weitere Vereins-Informationen gibt es auch im Internet auf www.tierschutz-siebengebirge.de und www.facebook.com/TierschutzSiebengebirge.

Foto: Antje Firmenich

error: Der Inhalt dieser Seiten ist kopiergeschützt. Bitte beachten Sie unser Copyright. Vielen Dank.