Montag, April 15, 2024
Sieg Reha Hennef
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Der blinde Glaube an die Fotografie

18. April, 18:00 - 20:00

Siegburg. Do, 18. April 2024, 18.00 – 20.00 Uhr

Dass Fotos manipulierbar sind und manipuliert werden, ist nicht erst seit Beginn des Computerzeitalters und der digitalen Bildbearbeitung bekannt. Seitdem geht es nur schneller: Was zuvor umständlich in der Dunkelkammer kombiniert und retuschiert wurde, ist heute mit ein paar Maus-Clicks getan. Das kratzt einmal mehr an der Glaubwürdigkeit des Mediums.

Das Interesse, manipulierte Bilder in Umlauf zu bringen, rührt gerade aus der Wirkung, die der Fotografie grundsätzlich zugesprochen wird: Diese Bilder gelten zunächst einmal als Dokument, als Abbilder wahrer Wirklichkeit. Doch die Authentizität der Lichtbilder ist ein Mythos. Noch hinter dem harmlosen Urlaubsfoto – oder gerade da – verbergen sich historisch gewachsene und sozial bedingte Gebrauchs- und Sichtweisen. Die sind nicht undurchschaubar – es muss keinen blinden Glauben an die Fotografie geben. Künstlerische Fotografien können helfen, den Sinn für Inszenierung zu schärfen.

Nach dem einführenden Statement von Jürgen Röhrig möchte die philosophische Runde, moderiert von Rüdiger Kaun, diesem Thema in einer offenen Diskussion nachspüren.

Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Stadtbibliothek im Kulturhaus, Griesgasse 11, 53721 Siegburg

Foto: Pixabay

Details

Datum:
18. April
Zeit:
18:00 - 20:00
Veranstaltung-Tags:
, ,

Alle Angaben ohne Gewähr.

error: Der Inhalt dieser Seiten ist kopiergeschützt. Bitte beachten Sie unser Copyright. Vielen Dank.