Dienstag, Juli 16, 2024
Sieg Reha Hennef
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Musikalisches Erbe – Die Bach-Familie im Konzert

30. November, 17:00

Beuel. Sa, 30. November 2024, 17:00 Uhr

wir sind hocherfreut, erneut das Trio „La Réjouissance“ im Musikstudio begrüßen zu dürfen, das uns zuletzt inmitten der Corona-Pandemie 2021 trotz der widrigen Umstände mit seinen wunderbaren Klängen den Nachmittag versüßte. Heute stellen uns die Musikerinnen Mariya Miliutsina (Traversflöte), Ilona Les (Violoncella / Viola da Gamba) und Natalia Lentas (Fortepiano / Cembalo) ein Programm rund um die Familie Bach vor, zu dem sie Folgendes schreiben:

Im Focus des Programmes steht die Musik des großen Vaters – Johann Sebastian Bach – und seinen drei Söhnen Carl Philipp Emanuel, Wilhelm Friedemann und Johann Christian.
Trotz ihrer familiären Bindung zeichnet jeder von ihnen einen einzigartigen Musikstil aus. Auch die Charaktere der berühmten Söhnen konnten nicht unterschiedlicher sein: Carl Philipp Emanuel wird als der empfindsame Visionär bezeichnet, Wilhelm Friedemann als der geniale Einzelgänger und schließlich der jüngste Johann Christian als der galante Star.
Das Talent haben sie zweifellos von dem genialen Vater geerbt und dank diesem eine große Musikgeschichte geschrieben. Auch wenn die Musik des Vaters zeitlos bleibt, konnte er sicherlich stolz auf seine Nachkommenschaft sein.

– La Réjouissance

Das Ensemble „La Réjouissance“ wurde im Juni 2018 von Studierenden der Hochschule für Musik und Tanz Köln gegründet. Der Name des Ensembles stammt vom französischen Volkstanz des 18. Jahrhunderts „Réjouissance“ ab, der gelegentlich auch als Teil einer Suite aufgeführt wird und mit „Freude“ übersetzt werden kann. Die Kernbesetzung besteht aus Traversflöte, Viola da Gamba/Barockvioloncello und Cembalo/Hammerflügel, obwohl das Ensemble auch gerne andere Klangfarben und Instrumentenkombinationen erforscht. Seit Juli 2019 erhält das Trio von La Réjouissance ein Stipendium von der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung. Das Repertoire umfasst den Hoch – und Spätbarock sowie den empfindsamen Stil und die Vorklassik. Von Januar bis März 2022 hat das Ensemble Konzertreihe „Best of NRW“ aufgeführt. Im April 2022 gewann das Ensemble den 1. Preis beim Förderpreis Alte Musik im Rahmen des TAMIS Festivals in Saarbrücken, Deutschland. Im März 2023 veröffentlichte das Ensemble seine erste CD mit dem Titel „La Réjouissance Galante“, die Repertoire aus Hochbarock und Galanten Stil enthält.

Musikstudio & Galerie: Gabriele Paqué
Blücherstraße 14
53115 Bonn

Eintritt: 30 EUR

Für die Sitzplatzreservierung und weitere Informationen klicken Sie bitte folgenden Link: https://musikstudio-paque.de/la-rejouissance-2024/

Programm:

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Sonata für Traversflöte und Cembalo obbligato in h-moll
BWV 1030 h-Moll
Andante – Largo e dolce – Presto

Carl Philipp Emanuel Bach (1714 – 1788)
Sonata für Traversflöte und Basso Continuo in e-moll H.551
Adagio – Allegro – Minuetto

Wilhelm Friedemann Bach (1710 – 1784)
Sonata für Flöte und Basso Continuo in e-moll BR-WFB B 17
Allegro ma non tanto – Siciliano – Vivace

PAUSE

Johann Christian Bach (1735 – 1782)
Triosonata für Traversflöte, Cello und Cembalo in A-Dur
op.2 nr.5 W.B47B
Vivace – Tempo di Minuetto

Carl Philipp Emanuel Bach (1714 – 1788)
Sonata für Traversflöte und Cembalo obbligato in g-moll BWV 1020 g-Moll
Allegro – Adagio – Allegro

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Sonata für Traversflöte und Basso Continuo in e-moll BWV 1034 e-moll
Adagio ma non tanto – Allegro – Andante – Allegro

Foto: Alexandra Laguna

Details

Datum:
30. November
Zeit:
17:00
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Alle Angaben ohne Gewähr.

error: Der Inhalt dieser Seiten ist kopiergeschützt. Bitte beachten Sie unser Copyright. Vielen Dank.